Knitters Series: Santa Pazienzia

Estefanía González ist Santa Pazienzia; Strickerin, Designerin, Kreative und professionelle Bloggerin der DIY Welt die wir so sehr lieben…

In nur wenigen Jahren wurde dieses Multitalent, das sich das Häkeln selbst beigebracht hat zu einer Koryphäe im häkeln mit Textilgarn.

Wir haben sie heute getroffen um sie ein bisschen nach Tipps und Tricks zu fragen. Hier könnt ihr lesen, was sie auf unsere Fragen geantwortet hat.

Möchtest Du Estefania noch besser kennenlernen? Auf ihrem Blog kannst Du all ihre Projekte bestaunen Santa Pazienzia. Ihre wunderschönen und kreativen Bilder gibt’s auf Instagram.

santa pazienzia

Wie lange häkelst und strickst Du schon?

Ich habe vor ungefähr zwei Jahren mit dem Häkeln angefangen.

Vor ein paar Jahren habe ich einen Schal gestrickt, aber irgendwie hat es mich damals nicht gepackt. Vor ein paar Monaten habe ich die Nadeln dann wieder in die Hand genommen und musste ganz von vorne anfangen.

Wie hast Du das Häkeln gelernt? Wer hat es Dir beigebracht?

Ich hab mir das Häkeln selbst beigebracht, mit Online Videos.

Als ich klein war hab ich mit meiner Mama und Oma Luftmaschenketten gehäkelt, aber mehr nicht, also saß ich Stunden vorm Bildschirm um es zu lernen.

Das Stricken zu lernen war nicht so einfach, dafür besuchte ich ein paar Lehrstunden um die Basics zu lernen. Und sobald ich die konnte habe ich angefangen mit WAK-Stricksets zu stricken.

santa pazienzia

In drei Worten, was bedeutet Stricken für Dich?

Abschalten: Wenn Du Dich konzentrierst zählt nichts außer der Maschen und Reihen die Du gerade strickst.

Leidenschaft: Die Freude darüber eine Idee Wirklichkeit werden zu lassen und in ein Teil zu verwandeln das Du liebst ist unglaublich toll.

Entspannung: Es stimmt wirklich, dass Stricken das neue Yoga ist. Sobald Du einmal im Rhythmus bist ist es wie ein Mantra.

Häkelst Du lieber für Dich selbst oder für andere?

Keine Frage: Für Andere! Um ehrlich zu sein besitze ich kaum etwas das ich selbst gemacht habe.

Ich entwerfe immer Dinge, die ich selbst gerne haben oder tragen würde, aber wenn einer meiner Freunde vorbei kommt und mich fragt ob ich ihm eins der Teile machen würde, gebe ich ihm einfach meins 🙂

santa pazienzia

Welches ist Dein Lieblingsmuster?

Beim Häkeln liebe ich die Noppenmuster, sie haben viel Textur und sehen einfach super schön aus. Dennoch muss ich zugeben, dass man auch schon mit festen Maschen und festen Maschen die durch andere Schlingen gehäkelt werden wahre Wunder vollbringen kann!

Im Stricken liebe ich das Perlmuster! Ich hab es beim Downtown Snood, einem WAK-Strickset entdeckt und seitdem ist es meine allerliebste Technik.

Welches ist Dein liebstes WAK-Set?

Ich habe schon einige WAK Kits gestrickt und ausprobiert, aber das einzige das ich mehrmals gestrickt habe ist der Martina Cardigan. Für den habe ich eine absolute Schwäche! Am liebsten hätte ich einen in jeder Farbe.

Ich muss zugeben, der erste war nicht ganz leicht, aber je schwerer ein Teil ist, desto mehr schätzt man es wenn man es endlich in den Händen hält.

santa pazienzia

Schafwolle, feine Schafwolle, Baumwolle, Textilgarn, Merino oder Baby Alpaka?

Ok, das ist einfach. Mein Favorit ist Textilgarn! Ohne das Textilgarn würde Santa Pazienzia nicht existieren.

Aber ich habe zwei andere große Liebschaften: Die Schafwolle und jetzt neu die Baumwolle.

Ich habe ein Kit in diesem Garn bekommen und ich war echt überrascht wie weich und schmiegsam sie ist!

Zu welcher Tageszeit häkelst Du am liebsten?

Ich habe keine feste Zeit in der ich häkle, aber vielleicht mag ich es am liebsten morgens zu häkeln, wenn der Kopf klar und frisch ist. Dann fallen mir die besten neuen Designs ein.

Ich habe versucht spät abends zu häkeln, um runter zu kommen und gut einzuschlafen, aber wenn ich einmal angefangen habe kann ich nicht mehr aufhören und muss ewig wach bleiben…

santa pazienzia

Ein Trick, den Du mit anderen Strickern teilen willst

Hm, weniger ein Trick, eher ein Tipp: Es ist besser Deine Arbeit aufzutrennen, als sich jedes Mal zu ärgern wenn Du diesen kleinen Fehler im fertigen Teil siehst wenn Du selbstgemachte Sachen trägst.

Vielleicht sieht ihn keiner, aber Du weißt eben doch dass er da ist.

Vielleicht noch ein Tipp für jemanden der gerade mit dem Häkeln anfängt?

“Pazienzia” (“Geduld”). Nichts klappt beim allerersten Mal. Es ist eine Sache der Übung, also sei nicht frustriert wenn es beim erstem Mal noch nicht gleich aussieht wie auf dem Foto. Das hat es bei mir auch nicht getan 🙂

santa pazienzia