Wie man falsche Stäbchen häkelt

Bild: Foto-1


Für viele Strickerinnen sind die Ränder eines Projekts, vor allem beim Crochet, ein Konflikt und deshalb immer verbesserungswürdig. Oft ist der Übergang mit Luftmaschen von einer Reihe in die nächste nicht zu übersehen, da es oft nicht gelingt diese zu verbergen. Erst recht, wenn es sich um offene Vorderteile von Kleidungsstücken handelt und die Ränder sichtlich sind. Wir zeigen Dir in diesem Post wie man falsche Stäbchen häkelt, die dieses Problem beheben und Deine Ränder perfekt aussehen lassen.

Bild: Foto-2


Wir haben für diese Schritt für Schritt Anleitung Folgendes benutzt: eine 5 mm Häkelnadel, eins unser Knäuel aus Pimabaumwolle.

Bild: Foto-3


Um mit unserem Projekt zu beginnen, machen wir als Erstes eine Luftmasche.

Bild: Foto-4

Die erste Reihe häkeln wir wie üblich mit den Anfangsluftmaschen, um dann mit den Stäbchen weiterzumachen.

Wenn wir diese Reihe beendet haben machen wir keine Anfangsluftmasche, sondern wenden die Häkelei und machen ein falsches Stäbchen.

Siehe dazu unser Video!

Wie Du in dem Video sehen konntest integriert sich das falsche Stäbchen perfekt in die Häkelei.

Bevor Du die Masche mit der Nadel wendest, vergiss nicht den Zeigfinger daraufzulegen, damit sich diese nicht verschiebt und perfekt wird.

Bild: Foto-5


Die Enden der Häkelei sehen sauber aus und der Reihenwechsel ist nicht zu sehen.

Bild: Foto-6


Ab sofort hast Du keine hässlichen Ränder mehr bei Deinen Häkelprojekten J. Wir hoffen Dir hat unser Tutorial gefallen und dass Du Deine Projekte online unter dem Hashtag #weareknitters mit uns teilst.