Wie man Krebsmaschen häkelt



In diesen Post haben wir eine kleine Maschenprobe in glatt rechts mit der Pima-Baumwolle „hand painted“, ein Knäuel der Farbe Bubblegum und eine 5mm Häkelnadel benutzt.

1 FOTO MATERIALIEN


Um einen Rand mit dieser Technik zu häkeln, musst Du erst eine Reihe aus festen Maschen an den abzuschließenden Rand arbeiten.

2. FOTO FESTE MASCHEN


Wenn Du das Ende der Reihe erreichst, mache 1 Luftmasche.

3. FOTO ANFANGSLUFTMASCHE


Jetzt bist Du am Ende der Reihe und würdest normalerweise die Arbeit wenden und von rechts nach links weiter häkeln. In diesen Fall wendest Du die Arbeit nicht und stichst die Nadel vor der vorletzten Masche ein.

4. FOTO NADEL EINSTECHEN


1. Nimm den Faden und ziehe ihn hindurch. Dann hast Du 2 Schlingen auf der Nadel.


2. Nimm den Faden wieder auf.

6. FOTO FADEN AUFNEHMEN


3. Jetzt musst Du die Masche schließen. Das heißt, dass Du den Faden durch die beiden Schlingen auf Deiner Nadel ziehen musst.

Wiederhole die Schritte 1, 2 und 3 in jeder Masche der Reihe.

7. FOTO FADEN DURCHZIEHEN


Diese Maschenart sieht aus wie kleine Wellen, sehr subtil, aber auch sehr hübsch. Die Technik ist sehr einfach, wenn man ein bisschen Übung hat. Schauen wir mal wie die Krebsmaschen nach einer halben Reihe aussehen.

8. FOTO EINSTECHEN


9


10


11


Auch wenn es Dir am Anfang unangenehm vorkommt rückwärts und anders als gewohnt zu häkeln, wird es Dir nach 3 Maschen mit Sicherheit wie ein Kinderspiel vorkommen!

12. LETZTES FOTO


Jetzt musst Du nur noch an verschiedenen Arbeiten ausprobieren, wie gut diese hübsche Maschenart aussieht. Mach gerne ganz viele Fotos mit dem Hashtag #weareknitters auf unseren sozialen Netzwerken.