Was Du mit den Resten Deiner Wolle machen kannst: Geflochtener Schal


Bild: Foto-1


Unter dem Wollhaufen eines jeden Strickers, der etwas auf sich hält, befinden sich immer eine Ansammlung von unpassenden Wollknäueln und die Reste. Dieser Wollknäuel, der von einem Pullover übriggeblieben ist, dieses Stückchen Wolle von den Fransen eines Schals und dieses kostbare Wollknäuel, das Du aus einer Laune heraus gekauft hast, weil es so schön war. In der Stunde der Wahrheit kommt keines dieser Wollknäuel aus ihrem Versteck in der Wollschachtel, weil wir niemals das Projekt gefunden haben, in das wir es integrieren können. Heute zeigen wir Dir eine sehr coole und warme Idee für die Wintertage: Wir werden einen geflochtenen Schal aus Wollresten herstellen.

Bild: Foto-2


Nimm alle Wollknäuel heraus, kombiniere die Farben, die in der gleichen Palette liegen, und gib etwas Farbe hinzu. Alle Arten von Stärken und Texturen werden akzeptiert.

Bild: Foto-3


Du benötigst auch eine Schere und ein Maßband.

Bild: Foto-4


Beginne mit dem Abmessen und Schneiden der Wollstücke, um später die Enden des Geflechts zu bilden. In welcher Länge solltest Du den Faden abschneiden? Messe die Länge, die Du für Deinen Schal haben möchtest und multipliziere diesen Wert mit 1,75. Die Summe, die sich daraus ergibt, ist die Zentimeterlänge, die jeder Faden haben muss.  

Bild: Foto-5


Achte darauf, dass sich die Fadengruppen nicht miteinander vermischen, und berücksichtige, dass sie aus der gleichen Anzahl an Fäden besteht, damit ein Strang nicht dicker ist als der andere. Insgesamt musst Du 3 Gruppen bilden.

Bild: Foto-6


Erweitere und trenne die Fadengruppen, die Du gebildet hast, voneinander.

Bild: Foto-7

Um den Anfang des Geflechts zu machen, bilden wir einen Knoten, der die 3 Stränge miteinander verbindet. Lass am Anfang des Schals ein wenig Wolle übrig, sodass Fransen entstehen.

Bild: Foto-8


Beginne langsam mit dem Flechten, achte darauf, dass die Stränge sich nicht miteinander verknoten. Du kannst jemanden bitten, das Ende des Zopfs zu halten oder einen schweren Gegenstand darauflegen, damit es einfacher für Dich ist, gleichmäßig zu flechten.

Bild: Foto-9


Wenn Dir nur noch wenig Wolle zum Flechten übrig bleibt, mach einen kleinen Knoten, und das war’s!

Nun hast Du Deinen geflochtenen Schal, ein warmes und schnell herzustellendes Accessoire. Wir haben unseren bereits! Wir hoffen, dass Du Deinen in den sozialen Medien mit dem Hashtag #weareknitters teilst. Bis zum nächsten Mal!