So häkelst du ein Umhängeband für deine Kamera

 

 

Jetzt wo das gute Wetter kommt und sich der Urlaub nähert, ist der perfekte Zeitpunkt,  um mit Deiner Kamera raus auf die Straβe zu gehen und Dir keinen Moment entgehen zu lassen.

Heute zeigen wir Dir in unserem Blog wie man ein schönes und praktisches Umhängeband für Deine Kamera häkelt!

 

 

MATERIALIEN

Um Dein Umhängband zu häkeln brauchst Du:

100% Pima Baumwolle in der Farbe Naturweiß (Farbe A)

100% Pima Baumwolle in der Farbe Aquamarinblau (Farbe B)

(Du kannst die Farben so wie es Dir am besten gefällt miteinander kombinieren)

Häkelnadel 5 mm

-2 Schnallen oder Metallringe

-Schere und Nähnadel

 

 

Mit der Farbe A schlägst Du 8 Luftmaschen an.

 

 

Reihe 1: Angefangen bei der 2. Luftmasche von der Nadel aus gesehen, häkelst Du

7 halbe Stäbchen bis zum Ende der Reihe.

 

 

Häkle eine Luftmasche und wende die Arbeit.

 

 

Reihe 2: Häkle 7 weitere halbe Stäbchen bis zum Ende der Reihe, wie in Reihe 1.

 

 

Reihen 3-54: Wiederhole die Vorgehensweise von Reihe 2 bis zu Reihe 54.

 

 

Reihe 55: Füge nun die Farbe B ein, indem Du eine Luftmasche häkelst und in der ersten Masche der Reihe ein halbes Stäbchen, so wie in den anderen Reihen auch. Häkle die restlichen 6 halbe Stäbchen um die Reihe zu beenden.

 

 

 

Reihen 56-60: Mit der Farbe A häkelst Du alle Maschen als halbe Stäbchen. (Denk daran, Du kannst den Faden in der Farbe B mit der Tapestry Technik verstecken).

 

 

Reihen 61-62: mit der Farbe B häkelst Du die ganze Reihe in halbe Stäbchen.

Reihen 63-66: mit der Farbe A häkelst Du die ganze Reihe in halbe Stäbchen.

Reihen 67-69: mit der Farbe B häkelst Du die ganze Reihe in halbe Stäbchen.

Reihen 70-72: mit der Farbe A häkelst Du die ganze Reihe in halbe Stäbchen.

 

 

Reihen 73-94: Mit der Farbe B häkelst Du die ganze Reihe in halbe Stäbchen.

 

 

Reihe 95: Schlieβ die Arbeit ab, indem Du die letzte Reihe in Kettmaschen häkelst und lass dabei einen langen Faden über, um das Band hinterher zu vernähen.

 

 

Zieh ungefähr 2 cm von dem Band durch die Schnalle und fertige einen Saum.

 

 

Vernähe den Saum mit Hilfe der Nähnadel und den langen Faden, den Du beim Abschlieβen Deiner Arbeit hinterlassen hast.

 

 

Das andere Ende des Bandes bearbeitest Du auf dieselbe Weise.

 

 

Voilá!

 

 

Schon kannst Du stolz Dein Umhängeband für Deine Kamera präsentieren!

Du kannst mit den verschiedenen WAK Baumwolltönen verschiedene Farben miteinander kombinieren. Hier ein Beispiel:

 

 

Wir hoffen Dir hat unsere Anleitung gefallen und vergiss nicht uns Dein Umhängeband online unter dem Hashtag #correaWAK zu zeigen.