Wie man das falsche Patentmuster strickt

 

 

 

 

Bild des Musters

Wenn es eine Masche gibt, die perfekt für die wärmsten Schals des Winters ist, ist es das falsche Patentmuster. Es ist wendbar und auch sehr mollig und warm einmal gestrickt. Füge Deinem neuen Schal ein Fransenende hinzu und trage das coolste Kleidungsstück auf der Straße.

 

Bild der Materialien

 

Für dieses Tutorial haben wir 8 mm Holzstricknadeln  und ein Wollknäuel unserer feinen Wolle Meriwool verwendet.

Um dieses Muster zu stricken, musst Du die folgenden Techniken beherrschen:

 

Die Maschenanzahl, die Du anschlägst muss gerade sein.

Im folgenden Video erklären wir Dir jetzt, wie man das falsche Patentmuster strickt:

 



 

Wie Du sehen kannst, ist es eine sehr einfache Masche, bei der Du im Grunde nur rechte Maschen stricken musst, aber mit einer Besonderheit: Du musst eine normale rechte Masche im Wechsel, mit einer tiefer gestochenen rechten Masche stricken. Die tiefer gestochene rechte Masch, strickt man wie eine rechte Masche, aber die Nadel wird in die innere Masche gestochen, der sie entsprechen würde. Die Masche, die oben war, liegt wie ein Faden dahinter.

Denke daran, mit einer Reihe rechte Maschen zu beginnen.

Bild der Arbeit

 

Wir hoffen, dass Dir diese Schritt-für-Schritt-Anleitung gefällt und Du so mit der Masche vertraut wirst. Wir ermutigen Dich auch, Deine Fortschritte in den sozialen Netzwerken mit dem Hashtag #weareknitters zu teilen.

 

 

 

 

 

In diesem Beitrag zeigen wir Dir, wie Du das falsche Patentmuster strickst. Diese Masche ist ideal für die wärmsten Schals des Winters, es ist eine Wendemaschet und sehr mollig. Dafür haben wir 8 mm Stricknadeln und eine unserer feinen Meriwool-Wollknäuel verwendet.