Wie man eine gestrickte Abschlusskante auflöst


Bild: Foto-1.jpg


Du hast Dein Projekt beendet, probierst Dein Kleidungsstück an und findest dies zu kurz, möchtest es verlängern oder sogar auflösen, um die Form zu ändern? Das ist uns allen schon mal passiert! Bestimmt hast Du gedacht, dass dies nicht mehr möglich ist. Das stimmt nicht! In unserem heutigen Post zeigen wir Dir, wie man den Abschluss bei einem Gestrick auflöst, damit Du die Änderungen an Deinem Projekt vornehmen kannst, die Du möchtest.

Bild: Foto-2.jpg


.

Wir haben für dieses Tutorial unsere Knäuel aus Pimabaumwolle in zwei Farben benutzt und 5 mm Holzstricknadeln.

Für diese Schritt für Schritt Anleitung solltest Du folgende Techniken beherrschen:

Rechte Maschen

Linke Maschen

– Maschen abketten

Bild: Foto-3.jpg


Sicherlich sieht Dein Gestrick so aus wie in dem oberen Bild, mit einer Abschlusskante. Jetzt zeigen wir Euch wie man diese Abschlusskante auflöst, um weiter zu stricken. Damit Du schnell und deutlich erkennen kannst wie man vorgeht, haben wir ein Video vorbereitet:

Ganz einfach, nicht wahr? Hier fassen wir die wichtigsten Schritte zusammen:

Bild: Foto-4.jpg


Schritt 1: Nachdem Du die erste Masche aufgelöst hast, musst Du langsam an dem Garn ziehen, damit sich die abgeketteten Maschen nach und nach lösen. Gehe dabei vorsichtig vor, damit nicht das ganze Gestrick auseinandergeht.

Bild: Foto-5.jpg


Schritt 2: Wenn Du die Masche aufgelöst hast, musst Du diese auf die linke Nadel legen.

Bild: Foto-6.jpg


Du musst die vorherigen Schritte so lange wiederholen, bis keine Maschen mehr zum Auflösen übrig bleiben und alle auf der Nadel liegen.

Bild: Foto-7.jpg


Jetzt musst Du Dein Kleidunsstück einfach weiter stricken, um die Änderungen vorzunehmen, die Du möchtest. Wir hoffen dieses Tutorial war hilfreich. Vergiss nicht Deine Projekte online unter dem Hashtag #weareknitters mit uns zu teilen. Bis zum nächsten Mal!