Wie man einzelne maschen auftrennt

 

Das Auftrennen einer Masche, ohne die ganze Strickarbeit auftrennen zu müssen, ist einfacher als gedacht. Es gibt Möglichkeiten, Deine Strickarbeit aufzutrennen, ohne die Strickarbeit vollständig aufmachen und wieder von vorne anfangen zu müssen.

 

In diesem Beitrag lernst Du, wie Du Masche für Masche auftrennen kannst

Diese Vorgehensweise ist zwar etwas langwieriger, dafür aber sehr sicher.

Hier im Beispiel gehen wir davon aus, dass Du einen Fehler in der gleichen Reihe gemacht hast und 3 Maschen auftrennen musst.

Kein Grund nervös zu werden! Du musst die Nadeln nicht aus dem Strickstück herausziehen und am Faden ziehen, um das Problem zu beheben.

Du kannst die einzelnen Maschen eine nach der anderen einfach auftrennen.

Der erste Schritt besteht darin, die linke Nadel in die Masche unterhalb der rechten Nadel zu stecken und nach der Masche zu suchen, die Du von der vorherigen Reihe wiederherstellen möchtest.

Wir haben dann die zwei gekreuzten Nadeln, die linke mit der Masche der vorherigen Reihe und die rechte mit der Masche, die wir bereits gestrickt haben.

Im nächsten Schritt löst Du die rechte Nadel, um die Masche auftrennen zu können.

Dir bleibt dann die kleine Schlaufe der Masche, die Du auflösen möchtest. Ziehe einfach am Faden.

So einfach ist das! Du hast Deine erste Masche aufgetrennt. Von Deinen 3 fehlerhaften Maschen bleiben jetzt also nur noch 2 übrig. Danach gehört dieser kleine Ausrutscher der Vergangenheit an.

Du kannst diese Schritte so oft wie nötig wiederholen und läufst nicht Gefahr, die Strickarbeit auftrennen zu müssen.

Also eine einfache Art und Weise, unsere kleinen Strickfehler zu beheben. Übe mit unseren Kits und teile Deine Fortschritte in den sozialen Medien mit uns. Verwende einfach den Hashtag #weareknitters.

Im Beispiel haben wir die dicke Schafwolle in der Farbe Coral und 15-mm-Stricknadeln verwendet.