Wie man Entrelac strickt. Schritt 3: Zweite Runde mit Karomuster

 

 

 

 Bild: Foto-1

 

 

 

Los geht´s mit dem dritten Teil der Entrelac-Technik! Mittlerweile bist Du mit dieser Technik sicherlich schon vertrauter. Zu sehen wie jedes einzelne Quadrat entsteht, ist eine tolle Erfahrung. Jetzt möchten wir Dir zeigen, wie man die zweite Runde mit Karomuster strickt. Diese lässt sich etwas schneller als die erste stricken, da auẞer am Anfang alle Quadrate gleich gestrickt werden.

Bild: Foto-2

 

 

Für diese Anleitung haben wir 8 mm Stricknadeln und unser Knäuel The Meriwool aus feiner Wolle benutzt.

 

Bevor Du loslegst, geh noch einmal die Techniken durch, die Du hierfür beherrschen musst:

  • Maschen rechts stricken.
  • Maschen links stricken.
  • Kurze Reihen stricken.
  • 2 Maschen überzogen zusammen stricken.
  • Maschen auf der linken Seite des Gestricks aufnehmen.

Denk daran, dass wir bei dieser Technik für die Vorführung ein Vielfaches von 6 Maschen angeschlagen haben. Du kannst aber ein beliebiges Vielfaches nehmen 🙂

Wenn wir uns das Ende des zweiten Schritts der Entrelac-Technik anschauen (erste Runde mit Karomuster), sehen wir, dass unsere Nadeln so wie auf dem folgenden Bild angeordnet sind: auf der linken Seite des Gestricks, mit einer nach Beenden des linken Dreiecks auf der rechten Nadel übrig gebliebenen Masche, und die restlichen Maschen auf der linken Nadel. An dieser Stelle machen wir nun mit der Technik weiter 😉

Bild: Foto-3

 

 

Erstes Quadrat der Runde

 

 

Nimm mit der rechten Nadel 5 Maschen auf der linken Seite des Dreiecks auf (alle 2 Reihen 1 Masche). Wende die Arbeit.

Jetzt strickst Du wie folgt weiter:

 

Reihe 1 (rechte Seite des Gestricks): Stricke 6 Maschen rechts und wende die Arbeit.

Reihe 2 (linke Seite des Gestricks): Stricke 5 Maschen links und 2 Maschen links zusammen. Wende die Arbeit.

 

Wiederhole Reihen 1 und 2, bis Du alle Maschen aus dieser Gruppe gestrickt hast, das bedeutet: bis Du in diesem Quadrat keine Maschen mehr übrig hast.

Bild: Foto-4

 

 

Die restlichen Quadrate der Runde

Sobald wir diesen Teil beendet haben, gehen wir zu den restlichen Quadraten der Runde über. Diese werden genauso wie das erste Quadrat gestrickt, aber anstatt 5 Maschen, nehmen wir 6 Maschen aus der Seite des Dreiecks auf. In dem ersten Quadrat nehmen wir nur 5 Maschen auf, weil wir schon 1 Masche auf der Nadel haben. Schau Dir dazu das folgende Video und die folgende Anleitung an.

 

Mit der rechten Nadel nimmst Du 6 Maschen mit dem Gestrick auf links seitlich des Dreiecks auf.

Reihe 1 (rechte Seite des Gestricks): Stricke 6  Maschen rechts und wende die Arbeit.

Reihe 2 (linke Seite des Gestricks): Stricke 5 Maschen links und stricke 2 Maschen links zusammen. Wende die Arbeit.

 

Wiederhole die in diesem Teil beschriebenen Schritte, um die notwendige Anzahl an Quadraten zu stricken und die ganze Runde zu vervollständigen. In unserem Fall 4.

Bild: Foto-5

 

 

Wir hoffen dieser dritte Teil der Entrelac-Technik hat Dir gefallen und da wir schon fast am Ende dieser Technik angelangt sind, freut es uns um so mehr online unter dem Hashtag # weareknitters zu sehen, wie Dein Gestrick mit dieser Technik immer weiter wächst. Bis zum nächsten Mal!

 

 

 

Bei diesem Tutorial zeigen wir euch den dritten Teil der Entrelac-Technik, wobei wir uns dieses Mal auf die zweite Runde mit Karomuster konzentrieren. Für dieses Tutorial haben wir unsere feine Wolle The Meriwool und 8 mm Stricknadeln benutzt.