Wie man in Kreisrunden strickt

In diesem Post zeigen wir Dir wie man in Kreisrunden strickt. Um diese neue Technik zu erlernen, musst Du wissen, wie man Maschen anschlägt und rechte oder linke Maschen mit der kontinentalen Methode strickt. Du brauchst nur eine 8 mm Rundnadel und eins unserer Petit Wool Wollknäuel.

 

 

Hast Du schon mal daran gedacht ein Projekt zu beenden ohne eine Naht machen zu müssen? Heute zeigen wir Dir eine neue Technik: Kreisrunden stricken. Es ist eine sehr vielseitige Technik, die Dir ermöglicht Deine Pullover von Anfang bis Ende zu stricken und diese direkt nach dem Abketten der letzten Masche anzuziehen. Vor allem für Mützen und Loopschals wird diese Technik benutzt. Sie scheint schwierig, aber wenn Du sie erst einmal erlernst, wirst Du alles in Kreisrunden stricken wollen.

 

MATERIALIEN

Wir haben für dieses Tutorial eine Rundnadel aus Holz in 8 mm und eins unserer The Petit Wool Knäuel benutzt.

 

 

Jetzt zeigen wir Dir Schritt für Schritt die grundlegenden Techniken, die Du für diese Technik beherrschen musst.

 

 

Wie man Maschen auf eine Rundnadel anschlägt

 

 

Wenn Du alle Maschen angeschlagen hast und bevor Du die Enden der Nadeln zusammenführst, um das Stricken in Kreisrunden zu beginnen, musst Du Dich vergewissern, dass alle Maschen in dieselbe Richtung zeigen und sich auf der Nadel nicht verdreht haben.

 

 

Wie man rechte Maschen strickt (Kontinentale Methode)

 

Mit der Rundnadel kannst Du sowohl mit der englischen Methode (mit dem Faden direkt vom Knäuel in der rechten Hand) als auch mit der kontinentalen Methode (mit dem Faden in der linken Hand) stricken. Wir zeigen Dir die letzte Methode, mit der das Kreisrunden stricken einfacher und schneller geht ;). Wichtig ist, dass Du einen Maschenmarkierer oder ein Stück Faden zwischen der ersten und der letzten Masche anbringst, damit Du weißt wo die Reihe anfängt und wo sie aufhört und es für Dich leichter ist die Reihen zu zählen.

 

 

Wie man linke Maschen strickt (kontinentale Methode)

 

 

Denk daran, dass Du beim Kreisrunden stricken keine linke und rechte Reihen hast, da Du die Maschen immer auf derselben Seite in dieselbe Richtung strickst. Wenn Du z.B. immer rechte Maschen strickst, hast Du ein Muster in glatt rechts.

 

Wir hoffen, Dir hat dieser Post gefallen und dass Du fleißig weiter mit der Rundnadel praktizierst. Es macht regelrecht süchtig! Wir hoffen auch, dass Du Deine Fortschritte in dieser Technik mit uns unter dem Hashtag #weareknitters teilst.