HALBES STÄBCHEN AUS DEM DRITTEN FADEN

 

Einer der Zauber, die von der Häkelnadel ausgeht, ist, dass wir aus einer einzigen Masche viele Varianten häkeln können. Eine etwas vergessene Maschenart ist das halbe Stäbchen. Es ist eine Maschenart, die weder zu eng noch zu locker ist, und darum sehr vielseitig für jede Art von Muster ist.

 

Eine der Varianten, die wir euch zeigen möchten, ist das halbe Stäbchen aus dem dritten Faden. Es ist sehr einfach, wir müssen nur schauen, an welcher Stelle der Masche wir die Häkelnadel anschlagen.

 

 

Maschenmuster

 

Um diesen Effekt in allen Runden auf der gleichen Seite zu erhalten, werden wir kreisförmig stricken. Aber man kann auch flach stricken.

 

  1. Schlage eine beliebige Anzahl an Kettenmaschen mit deiner WAK Häkelnadel an. Verbinde die erste Kettenmasche mit der letzten mit einer flachen Kettmasche.

 

 

  1. Häkel die erste Reihe in halben Stäbchen.

 

 

  1. Wir beginnen mit der zweiten Reihe. Nun müssen wir darauf achten, wo wir die Häkelnadel anschlagen. Dies ist der erste Faden, das bedeutet die Vorderseite des V, das sind die beiden Hauptschleifen, die beim Häkeln immer entstehen. Hier nicht!

 

erster Faden

 

Dies wäre der zweite Faden, also der hintere Faden und Teil der Hauptschleife des V ist. Auch hier wirst du die Häkelnadel nicht anschlagen.

 

zweiter Faden

 

Und wo ist nun der dritte Faden? Nun hinter der Hauptschlinge, wo du die Häkelnadel anschlagen musst. So entsteht also die Masche, indem wir den Faden finden und die Häkelnadel am dritten Faden anschlagen.

 

dritter Faden

 

Nimm nun den Faden wieder und führe ihn weiter.

 

zweiter Schritt der Masche

 

Nimm den Faden und führe ihn durch die drei Schleifen die du gehäkelt hast und voilà! Wie du sehen kannst, bleibt der Zopf am unteren Ende der Reihe, an dem du arbeitest. Diese Art von Technik kannst du auf fast alle Häkelmaschen anwenden: feste Masche, Stäbchen, doppeltes Stäbchen, dreifaches Stäbchen etc.

 

Vergiss nicht uns das Ergebnis deines Projekts in den sozialen Netzwerken zu zeigen, indem du den Hashtag #weareknitters nutzt.