Wie man einen Hals formt ohne Maschen abzuketten, indem man verkürzte Reihen verwendet


Jetzt wo Du gelernt hast wie man bei Deinen WAK Pullovern Teile zusammennäht und wie man Maschen aufnimmt, möchten wir Dir eine neue Technik zeigen, damit Deine Kleidungsstücke viel schöner wirken. Wusstest Du, dass Du die Maschen am Ausschnitt abketten und in Form bringen kannst ohne in jeder Reihe die Maschen abketten zu müssen? Das ist nicht nur einfacher, sondern die Verarbeitung ist besser und es ermöglicht Maschen am Hals später aufzunehmen.

Für dieses Tutorial haben wir als Beispiel den Nolita Sweater genommen, aber die Anleitungen sind verwendbar für alle Kleidungsstücke, unabhängig von der Anzahl der Maschen.

Um den Hals zu formen verwenden wir verkürzte Reihen, aber immer ohne Abnahmen zu arbeiten. Am Ende erhalten wir eine Rundhalsform und eine saubere Naht über die wir die Maschen aufnehmen.

Bei dem Nolita lautet die erste Reihe um den Hals zu formen so: “Stricke 14 Maschen rechts, kette die nächsten 6 Maschen ab und stricke die restlichen Maschen rechts.” Insgesamt haben wir dann 34 Maschen auf unseren Nadeln, danach ketten wir die 6 mittigen Maschen ab und erreichen so, dass unser Kleidungsstück in zwei Teile geteilt wird. Als erstes arbeiten wir an einem dieser Teile Abnahmen, und danach vereinen wir den Faden an der Stelle, die wir still gelegt haben und arbeiten genauso weiter.

Um die verkürzten Reihen zu verwenden, stricken wir stattdessen so: “Stricke 14 Maschen rechts, überspring die nächste Masche ohne zu stricken, leg den Faden vor die Arbeit und wende die Arbeit.” Auf diese Weise wickeln wir die letzte Masche und bereiten diese erste Seite des Ausschnitts zum Stricken vor, so dass das Kleidungsstück in zwei Teile geteilt wird.

Unsere nächste Reihe (rechts von der Arbeit) stricken wir, indem wir die erste Masche überspringen ohne diese zu stricken und den Rest dann bis zum Ende der Reihe rechts stricken.

In unserem Video, wo Du alles deutlich sehen kannst, zeigen wir Dir den Vorgang von beiden Seiten und auch wie der Hals bei diesem Vorgang geschlossen aussieht:

Wenn die zwei vorherigen Reihen fertig sind, ist es ganz einfach, wir fahren einfach mit demselbem Verfahren fort bis wir die gleiche Anzahl an Reihen gestrickt haben wie es in dem Originalmuster aufgeführt ist, und bis wir die gleiche Anzahl an Maschen gearbeitet haben:

  1. Stricke alle Maschen rechts bis zwei Maschen übrig bleiben und Du die gewickelte Masche der vorherigen Reihe erreichst, überspringe dann die nächste Masche ohne diese zu stricken, lege den Faden vor die Arbeit und wende die Arbeit.
  2. Überspring die erste Masche ohne diese zu stricken und strick den Rest der Maschen rechts.

Wenn die erste Seite des Halses fertig ist legen wir, wie es in dem Video zu sehen ist, alle Maschen auf die rechte Nadel bis 14 Maschen auf der linken Nadel übrig bleiben und fahren dann auf dieselbe Weise fort, aber auf der anderen Seite des Halses.

Danach ketten wir alle Maschen auf der Nadel ab, an denen wir keine Abnahmen gearbeitet haben und erhalten so eine Rundhalsform. Fertig! Fast wie Magie, ist es aber nicht! 😀

Hast Du diese Technik vorher bei einigen Deiner WAK Kleidungsstücke verwendet? Wenn ja, dann zeig uns dies doch bitte in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #weareknitters.