Maschen mit der “Cable Cast on” Methode anschlagen

 

Maschen mithilfe der Methode “Cable Cast On” anzuschlagen, ist sehr einfach und man kann diese sowohl nutzen um ein neues Projekt zu starten als auch um neue Maschen eines gerade begonnenen Projekts anzuschlagen. Schauen wir mal wie das gehen soll!

 

Maschen mit der Methode “Cable Cast On” anschlagen:

  1. Mache eine Schlinge mit deinen Fingern und setze sie auf deine Hauptnadel. Das wird deine erste Masche sein. Stricke sie rechts, ziehe an der neuen Masche und drehe sie, hebe sie auf die linke Nadel: du hast dann 2 Maschen.

 

 

  1. Nun, führe die rechte Nadel in die Lücke zwischen diesen beiden Maschen; ziehe mit der rechten Hand am Faden und führe ihn gegen den Uhrzeigersinn um die Nadel.

 

 

  1. Lass diese Masche zwischen den beiden Maschen fallen – so als, ob du sie gestrickt hättest.

 

 

  1. Ziehe an der neuen Masche und drehe sie herum, führe sie auf die linke Nadel sodass sie die erste der Reihe bleibt.

 

 

  1. ¡Voilà! Nun hast du 3 Maschen auf deiner Nadel.
  2. Wiederhole die Schritte 2, 3 und 4 solange bis du die gewünschte Maschenanzahl hast.

 

 

Um die Maschenanzahl in einem begonnenen Projekt zu erhöhen, musst du einfach ab Schritt 2 mit dem Maschenanschlag beginnen. Das bedeutet, ohne die Schlinge zu machen und ohne die erste Masche zu stricken

 

 

Beachte bitte, dass diese Art des Anschlags weniger elastisch ist und nutze sie dann, wenn dein Projekt eine gewisse Starrheit verlangt. Beachte außerdem, dass dies eine der Methoden ist, die weniger Wolle benötigen und du darüber hinaus Maschen anschlagen kannst ohne dabei die Menge der Wolle berechnen musst.

 

Und nun… lass und Maschen für ein neues Projekt anschlagen!