Wie man ein Projekt mit einer Heftnaht kräuselt

Der Herbst steht vor der Tür und in uns steigt die Lust auf neue Wollprojekte zu starten. Deshalb zeigen wir Dir heute eine neue Technik: wie Du Deine Arbeit kräuseln kannst, um Deiner Winterbekleidung eine originelle Note zu verleihen.

Hast Du schon einmal ein Projekt abgeschlossen bei dem Dir Deine persönliche Note gefehlt hat? Dies ist die perfekte Lösung, denn es handelt sich um eine sehr einfache und auffällige Technik, die auf jedes Kleidungsstück angewendet werden kann.

Materialien, die Du brauchst:

  • Nähnadel

In diesem Post habe ich zuerst ein Gestrick mit 8 mm Stricknadeln und feiner Wolle in der Farbe blush gestrickt.

Wir haben die Technik in einer anderen Farbe durchgeführt, damit die Art und Weise der Technik besser zu erkennen ist. Ideal ist es aber, die Heftnaht mit der gleichen Farbe zu gestalten, damit sie unauffälliger und besser versteckt ist.

Sobald Du die Grundlage des Gestricks hast, an dem Du die Kräuselung machen möchtest, fädelst Du die Nähnadel ein und verknotest sie an eins der Enden der Arbeit.

Führe die Nähnadel durch die Masche des Gestricks, an der Du mit der Kräuselung beginnen möchtest  und mach eine Heftnaht, indem Du die Nadel immer von unten nach oben durchführst. Achte darauf, dass Du mit der Nähnadel sowohl durch die Vorder- als durch die Rückseite des Gestricks stichst.

Wenn Du mit der Heftnaht fertig bist, ziehst Du an dem Faden, damit sich Deine Arbeit kräuselt. Zum Schluss verknotest Du den Faden auf der Rückseite des Gestricks, damit sich die Kräuselung nicht löst.  

Hier findest Du ein Video, in dem Du Dir die Technik deutlich anschauen kannst.

Probier diese Technik an Pulloverbündchen, Kragen, Mützen oder da wo Du Deinen Kleidungsstücken einen persönlichen Touch verleihen möchtest und teile das Ergebnis online unter dem Hashtag #WeAreKnitters mit uns.