Wie man Zöpfe strickt

Zöpfe bezaubern uns immer wieder. Sie bringen mehr Volumen und Struktur in Kleidungsstücke und Accessoires und man kann sie anpassen wie man will, je nachdem was Du für ein Ergebnis erzielen willst. Für jede Strickerin ist es eine Grundtechnik, obwohl uns klar ist, dass sie beim ersten Mal ein wenig respekteinflöβend wirkt, weil sie schwierig aussieht.

Aber beim Zöpfe stricken gibt es kein groβes Geheimnis, es geht darum den technischen Teil auf einmal zu erlernen und danach geht es wie von alleine. Du wirst sehen, sobald Du einige gestrickt hast, ist es danach ganz einfach. Wir möchten Dir heute zeigen wie man einen Grundzopf strickt, den Du nach und nach je nach Bedarf ändern kannst.

Um Zöpfe zu stricken brauchst Du eine Näh- oder Häkelnadel, die etwas kleiner als die Stricknadeln ist, um Maschen still zulegen. In dem Beispiel haben wir feine schafwolle in Aquamarinblau, eine Häkelnadel aus Buchenholz in 5 mm und Trikotnadeln in 8 mm genommen.

Der Zopf, den wir in unserem Video gestrickt besteht aus 4 Maschen. D.h. dass die Gesamtanzahl an Maschen, die wir insgesamt stricken um den Zopf aufzubauen, inbegriffen der Maschen, die wir stilllegen und die Maschen, die wir später stricken, zusammen 4 Maschen umfassen (also kreuzen wir 2 Maschen über zwei andere Maschen). Auβerdem haben wir diesen auf einer Grundlage in glatt rechts umgekehrt gestrickt, aber Du kannst auch jedes anderes Muster nehmen.

Reihe 1: Stricke links bis zu der Stelle an der Du den Zopf stricken möchtest. Stricke die nächsten 4 Maschen rechts. Stricke die restlichen Maschen bis zum Ende der Reihe links.

Reihe 2: Stricke rechts bis zu den 4 Maschen, an denen der Zopf gestrickt wird. Stricke 4 Maschen links. Stricke bis zum Ende der Reihe rechts.

Reihe 3: Stricke links bis Du den 4 Maschen, an denen der Zopf gestrickt wird. Nimm mit Hilfe der Häkel- oder Nähnadel die nächsten 2 Maschen ab und lege diese still vor die Arbeit. Stricke 2 Maschen rechts. Nimm die 2 Maschen, die Du still gelegt hast wieder auf und stricke diese rechts. Stricke den Rest der Maschen bis zum Ende der Reihe links.

Reihe 4: Stricke rechts bis zu den 4 Maschen, an denen der Zopf gestrickt wird. Stricke 4 Maschen links. Stricke bis zum Ende der Reihe rechts.

Wiederhole diese 4 Reihen, bis Du die gewünschte Länge hast.

 

Wie Du sehen kannst, neigt dieser Zopf von 4 Maschen nach links. Du kannst die Neigung ändern, in dem Du die 2 Maschen auf der Hilfsnadel still legst aber hinter anstatt vor die Arbeit. Bei vielen Zöpfen, die in Mustern auftauchen wird, um verschiedene Zöpfe zu kreieren eine Kombination von beiden angewendet. Um zu sehen, welcher Dir am besten gefällt, probier es einfach aus!

Und wenn Du noch Fragen hast, kannst Du Dir in unserem Blog unsere Videos über Stricktechniken anschauen für verschiedene Level oder verschiedene Strickmuster für Deine Projekte anschauen. Wir haben alles was Du brauchst!