Stricktipps: Das beste Rippenmuster stricken

Rippenmuster verbessern

Es gibt gar keinen Zweifel, dass das Rippenmuster sehr einfach ist und außerdem unglaublich nützlich für jeden Stricker. Es ist gut um Ränder zu stricken, Schals, den Kragen eines Pullovers… Aber obwohl man eigentlich nur wissen muss, wie man rechts und links strickt, ist es sehr schwierig das Rippenmuster wirklich perfekt hinzukriegen. Schau dir das Foto oben an. Das rechte Beispiel ist normal gestrickt und man kann gut sehen, dass die Reihen in glatt rechts ein bisschen komisch aussehen. Im Beispiel links allerdings sehen wir, dass die rechten Maschen viel besser aussehen, gerade und straffer.

Wie können wir das Rippenmuster besser stricken, sodass es aussieht wie im linken Beispiel? Das ist sehr einfach, ihr müsst nur diesen zwei Schritten folgen:

Rippenmuster verbessern

1. Stricke die rechten Maschen von hinten.

Rippenmuster verbessern

2. Stricke die linken Maschen, indem du den Faden im Uhrzeigersinn einrollst (normalerweise rollen wir den Faden gegen den Uhrzeigersinn ein).

Rippenmuster verbessern

Diese zwei kleinen Änderungen machen aus, dass das Rippenmuster dir perfekt gelingt und die Erklärung ist ziemlich simpel. Wenn wir den Faden im Uhrzeigersinn einrollen, um die Masche links zu stricken, dann ist die Länge des Fadens, mit dem wir die Masche stricken, kürzer. So erreichen wir, dass die letzte Masche jeder rechts gestrickten Reihe straffer und fester wird.

Wir haben grüne Baumwolle und 5MM Holzstricknadeln verwendet.

Wir sind immer gespannt darauf eure eigenen Kreationen zu sehen. Ihr könnt sie mit uns auf Instagram teilen unter dem Hashtag #weareknitters. 😉