Tips für das Knüpfen von Macramés

Wenn Du unsere neue Macramé-Kollektion schon entdeckt hast und Dich diese neue Technik, die nie aus der Mode kommt, in seinen Bann gezogen hat, dann möchtest Du vielleicht etwas mehr darüber lernen. Heute geben wir Dir ein paar hilfreiche Tips. Also schnapp Dir Deine WAK-Baumwolle und mach Dich bereit zu knüpfen bis der Arzt kommt!

BEFESTIGE DEIN PROJEKT

macrame

Brauchst Du eine stabile Unterlage um Dein Macramé-Projekt zu starten? Nutze am besten eine gerade Fläche, wie zum Beispiel ein Klemmbrett. Du kannst Dein Projekt auch mit einem Clip auf einem Korkbrett befestigen. So kannst Du Dein Projekt auch mal zur Seite legen und Du hast bei der Arbeit immer eine stabile Befestigung.

Wahrscheinlich hast Du alles, was Du brauchst, schon zuhause. Nutze einfach einen Ordner und einen Clip, so wie wir es auf dem Bild zeigen und es kann losgehen.

LASSE DEINE FADENENDEN NICHT AUSFRANSEN

macrame2

Es kann wirklich nervig sein, wenn die Fadenenden an deinem Projekt ausfransen. Nutze daher Klebeband oder Tesafilm, um die Fadenenden vor dem Ausfransen zu bewahren und sie perfekt in Form zu halten.

Ein weiterer Vorteil dieses Tricks ist, dass er Deine Fadenenden schön geordnet hält. Wenn Du Klebeband in verschiedenen Farben benutzt, hilft er Dir sogar noch Deine Kordeln auseinander zu halten und Fehler zu vermeiden.

NUTZE STECKNADELN UM DIE EINZELNEN FÄDEN ZU BEFESTIGEN

macrame3

Sichere die Enden Deiner Kordeln mit Stecknadeln, um zu vermeiden, dass sie sich verheddern und dich nerven. Mit diesem Trick hast Du jede Kordel unter Kontrolle.

ORDNE DEINE KORDELN UM ENTSPANNT ARBEITEN ZU KÖNNEN

macrame4

macrame5

macrame6

Ja! Wäscheklammern! Es gibt nichts Praktischeres als diese. Klemme das Ende der Kordel in die Wäscheklammer ein und wickle den Faden Stück für Stück nach oben auf. Du vermeidest so, dass die Kordeln verheddern, besonders wenn Du mit sehr langen Kordeln arbeitest. So sind sie immer griffbereit und bestens organisiert.

NUTZE EINEN HANDTUCHHAKEN ZUM AUFHÄNGEN DEINER ARBEIT

macrame7

macrame8

Du wirst merken, dass oft das Schwierigste am Macramé ist, eine Befestigung zu finden, mit der wir gut arbeiten können. Versuch doch mal diesen Tipp: Hol Dir einen Handtuchhalter. Den gibt es in jedem Baumarkt (prüfe wieviel Gewicht er aushält, wenn er an der Wand klebt, Du willst schließlich nicht, dass er herunterfällt, wenn Du mitten in einem Projekt bist).

Du kannst den Haken an ein Fenster oder jede andere glatte Oberfläche kleben. Dann hängst Du einfach nur den Ring am oberen Ende Deines Projektes ein und legst los. Es ist bequem, nimmt kaum Platz weg und Du kannst den Haken wieder abnehmen, wenn Du ihn nicht mehr brauchst – was will man mehr?

Wir hoffen, dass Du diese Tipps nützlich findest? Und vergiss nicht: Wir haben viele Videos auf unserer Website, die zeigen, wie man die verschiedenen Macramé-Knoten macht – es gibt also keine Ausreden mehr, nicht noch heute mit Deinem ersten Projekt zu starten!