Wie Du beim Stricken von Farbwechseln die Fäden am Rand nach oben mitführst

Imagen: foto-1


Bei diesem tollen Wetter packt uns einfach die pure Lust, farbenfrohe Kombinationen in vielen unterschiedlichen Farben mit unserer Wolle zu kreieren! Bekommst Du da nicht auch Lust, Streifen zu stricken? Im heutigen Beitrag werden wir Dir eine einfache Möglichkeit zeigen, Streifen zu stricken, ohne dass Du am Ende tausend Fäden wegen der Farbwechsel verweben musst.

Imagen: foto-2


Für diese Schritt-für-Schritt-Anleitung haben wir unsere 5-mm-Stricknadeln und zwei Knäuel unserer Pima Baumwolle verwendet.

Bevor es losgeht, zeigen wir Dir hier eine Übersicht der Techniken, die Du für diese Anleitung beherrschen solltest.

Imagen: foto-3


Schlage die benötigte Maschenanzahl an und stricke den ersten Streifen in der gewünschten Farbe.

Imagen: foto-4

Wenn Du die Farbe wechseln möchtest, machst Du das in einer Reihe, die rechts gestrickt wird.

Imagen: foto-5


 Beginne einfach mit dem Strang des anderen Knäuels zu stricken. Du solltest eine Reihe rechts und eine Reihe links damit stricken. Leg den Strang der anderen Farbe für später still. Schneide ihn nicht ab. Wie es mit ihm weiter geht, zeigen wir Dir jetzt.

Jetzt geht‘s los!

Ganz einfach, oder?

Imagen: foto-6


Alles, was Du tun musst, ist, den Faden, mit dem Du nicht strickst, über den Faden zu führen, den Du für diese Reihe verwenden wirst. Im Bild oben ist dies dargestellt. Denk daran, nicht daran zu ziehen, damit die Kante nicht zusammenschrumpft und gleichmäßig wird.

Sobald Du an dem Punkt angelangt bist, an dem Du mit der nächsten Farbe stricken musst, verkreuzt Du die Stränge nicht. Nimm die gewünschte Farbe und beginne mit ihr in einer rechten Reihe zu stricken.

Imagen: foto-7.


So entsteht die Rückseite des Gestricks mit einem Rand, an dem Du sehen kannst, wie die Stränge der beiden Farben nach oben mitgeführt werden.

Imagen: foto-8


Streifen stricken kann süchtig machen, oder? Wir hoffen, dass Dir dieses Tutorial gefallen hat und dass es Dir bei Deinen bunten und frühlingshaften Projekten helfen wird. Wir können es kaum erwarten, dass Du diese mit uns in den sozialen Netzwerken teilst. Nutze dafür einfach den Hashtag #weareknitters.