Wie man die Intarsientechnik verbessern kann

 


Die Intarsientechnik ist eine der Techniken, die die Strickerinnen am meisten fürchten. Einen richtigen Wechsel zwischen verschiedenen Knäuel hinzubekommen ist bei dieser Technik das Wichtigste, da die Stabilität der gesamten Arbeit davon abhängt, wie wir bei jedem Abschnitt den Farbwechsel vornehmen.

Auch wenn dies auf den ersten Blick kompliziert aussieht, ist ein richtiger Farbwechsel, wenn wir uns die Schritte dafür merken, ganz einfach! Mit dem folgenden Video möchten wir Dir zeigen, wie das geht:

1.Stricke so lange mit der Hauptfarbe bis Du die erste Masche in einer anderen Farbe stricken möchtest. Lege dafür den Faden hinter die Arbeit und führ die rechte Nadel in die nächste Masche ein.

2.Stricke nun mit der neuen Farbe die folgende Masche.

3.Jetzt legst Du den Faden in der neuen Farbe hinter die Arbeit und den Faden in der ersten Farbe über den Faden in der neuen Farbe.

4.Stricke die nächsten Maschen, wie in der Grafik angezeigt mit der neuen Farbe.

Wiederhole diese Schritte immer dann, wenn Du  einen Farbwechsel vornehmen willst.

Denk daran, dass die Gröβe der Knäuel bei der Intarsientechnik wichtig ist, daher solltest Du vor Beginn von jeder Farbe kleinere Knäuel anfertigen, um so den in der Grafik angezeigten Abschnitte zu folgen. Jedes Mal, wenn wir bei dieser Technik einen Farbwechsel vornehmen, müssen wir einen neuen Faden benutzen, anstatt den Faden hinter die Arbeit zu legen, wie wir es bei der Jacquard-Technik machen würden.

Für dieses Tutorial haben wir unsere Pima Baumwolle benutzt, weil diese Baumwolle perfekt für definierte Motive ist, aber Du kannst natürlich die Wolle benutzen, die Dir am meisten gefällt.

Schau Dir unsere Tutorials zu der Intarsientechnik in unserem Blog an und vergiss nicht Deine  Projekte mit uns online unter dem Hashtag #weareknitters zu teilen.