Stricktipp: Fäden im Rippenmuster richtig verstecken

Faden im Rippenmuster verstecken

Hiermit beenden wir unsere kleine Reihe über das richtige Verstecken der losen Fäden! Heute werden wir uns anschauen, wie man die Fäden einfach und schnell mi Rippenmuster versteckt.

Um es einfacher darzustellen, haben wir zwei verschiedene Farben benutzt, aber bei gleichen Farben würde man den Faden nicht sehen.

Faden im Rippenmuster verstecken
Führe den Faden von der Innenseite in die Strickarbeit ein und ziehe sie auf der Außenseite wieder heraus. Jetzt führe die Stricknadel durc die horizontalen Balken hindurch, die zwischen den “V”s des Rippenmusters entstehen. Wenn du das nicht so gut erkennen kannst, zieh ein bisschen am Stoff. Führe die Stricknadel immer abwechselnd durch die Maschen, genauso wie es auf dem Foto zu sehen ist.

Faden im Rippenmuster verstecken

Nachdem zu durch etwa 4 bis 5 Maschen durchgegangen bist, zieh die Masche horizontal aus der nächsten Masche. Pass gut auf, dass der Wechsel von einer Spalte an Maschen zur nächsten immer auf der Innenseite ist.

Faden im Rippenmuster verstecken

Wiederhole denselben Ablauf, wie im ersten Schritt: Führe die Stricknadel vertikal durch die horizontalen Linien zwischen den Maschen. Sie müssen genauso aussehen, wie die in der Spalte von Maschen direkt daneben.

Faden im Rippenmuster verstecken

Wiederhole dasselbe in der nächsten Spalte. Du hast dann insgesamt 3 Reihen von Fäden, die die Maschen vertikal kreuzen.

Bevor du den Faden abschneidest, zieh das Rippenmuster ein wenig, damit die Maschen, die wir gerade gestrickt haben, nicht zu fest sind. Fertig!

Mit diesem Post und denen davor, habt ihr alles was ihr braucht um eure Strickarbeiten wie Experten zu beenden. Ihr könnt natürlich immer wieder nachlesen, wenn doch noch Fragen aufkommen. 🙂

Im Beispiel haben wir Textilgarn und 15MM Holznadeln benutzt.